SlickSkript

Janicki Industries - Durchstarten zu neuen Erfolgen mit SAP PLM und integriertem Engineering
Deutsch

Janicki Industries - Durchstarten zu neuen Erfolgen mit SAP PLM und integriertem Engineering

Janicki Industries aus Sedro-Woolley (Washington, USA) ist ein führender Hersteller von Teilen, Prototypen und Werkzeugen aus hochmodernen Verbundwerkstoffen. Das Unternehmen ist vor allem auf Teile für die Luft- und Raumfahrt spezialisiert, aber auch viele andere Branchen vertrauen auf das innovative, technische Know-how und die hochpräzisen Fertigungstechniken von Janicki. So fertigt das Unternehmen z. B. auch Teile und Werkzeuge für Yachten, Windturbinenschaufeln, Busse und Architekturkomponenten. Vor kurzem hat Janicki beschlossen, das Geschäft mit Teilen für die Luftfahrtbranche weiter auszubauen. Dazu beitragen sollte eine AS9100-Zertifizierung, die von großen Kunden, wie etwa Boeing, in der Regel gefordert wird. Vor diesem Hintergrund entschied sich Janicki für die Einführung von SAP als ERP-System, um damit eine durchgängige Digitalisierung der Wertschöpfungskette zu erreichen. Ein besonderer Fokus lag auf dem Multi-CAD-Engineering, das durch Integration in SAP PLM nahtlos eingebunden werden sollte. Ziel war es, die Engineering-Prozesse sowie die Produktdatenverwaltung zu verbessern, um damit eine solide Basis für das AS9100-Qualitätsmanagement zu schaffen. Durchgeführt wurde das sehr umfangreiche Projekt mit Unterstützung der CENIT North America Inc. gemeinsam mit zwei Projektpartnern aus Deutschland: der CENIT AG und der DSC Software AG, beides anerkannte Integrationsspezialisten für SAP PLM. Dieser Beitrag skizziert, wie die Multi-CAD-Integration aussieht, was sie leistet und welche Vorteile sie Janicki bietet.

Die Herausforderungen:

  • Kollaborative Produktentwicklung in einem Multi-CAD-Umfeld mit isolierten Systemen   
  • Keine Gesamtsicht auf einzelne Entwicklungsprojekte, deren Status und Dokumente 
  • Mangelnde Transparenz der Produktdaten (Bearbeitungsstand, Version, Gültigkeit etc.) 
  • Erschwertes Auffinden, Wiederverwenden und Austauschen von Design-Dokumenten
  • Fehlende Kontrolle des Dokumentenzugriffs und der Einhaltung von Prozessstandards 

Den vollständigen Anwenderbericht finden Sie im PDF zum Download. 

Alle Erfolgsgeschichten

Kontakt

DSC Software AG
Am Sandfeld 17
76149 Karlsruhe | Germany

Phone: +49 721 9774-100
Fax: +49 721 9774-101
E-Mail: info@dscsag.com