SlickSkript

SAP-integriertes CAD- und Produktdaten-Management

Effizientere Konstruktionsprozesse: Die wünschte sich ein großer Möbelfertiger. Vor allem wegen seiner halbjährlich wechselnden Möbelprogramme, vielfältiger kundenspezifischer Produktvarianten und einer auftragsbezogenen Fertigung.

Deutsch
4
hauseigene Möbelmarken
27
CAD-Arbeitsplätze
3500
Aufträge pro Tag
8000
verschiedene Teile
100000
verschiedene Produkte
Hoher Aufwand durch Stand-alone-Systeme

Ursprünglich arbeitete die Konstruktion mit I-deas. Metadaten wurden im PDM-System I-deas Team Data Manager verwaltet, Material und sonstige Daten im SAP-System. Beide Systeme waren am selben Standort, aber nicht verbunden. So mussten CAD-Daten manuell übertragen werden. Ein Zeitaufwand, den man sich sparen wollte – mithilfe einer integrierten Lösung.

Integration als Optimierungsbasis

Ausgehend vom vorhandenen SAP- und dem neu eingeführten NX-System wählte der Möbelfertiger zwei Integrationslösungen von DSC. Engineering Control Center – ECTR – integriert CAD-Systeme in SAP PLM und bindet die Konstruktion in die Geschäftsprozesse ein. Die SAP PLM Integration für NX ermöglicht, Modelle und Zeichnungen direkt aus NX im SAP-System zu verwalten. Die grundlegenden Vorteile:

  • zentrale CAD-Datenverwaltung und Prozesssteuerung
  • einheitliches Ablagekonzept für alle Arten von Dokumenten
  • abteilungsübergreifend konsistente und stets aktuelle Daten
  • durchgängige Informationsflüsse für reibungslose Folgeprozesse
Weniger Teilevielfalt dank Klassifizierung

ECTR ermöglicht die Nutzung der SAP-Klassifizierung mit erweiterten Optionen. So lassen sich Daten und Dokumente strukturiert verwalten – auf Basis eines einheitlichen Klassenmodells. Dies erleichtert das Finden und Wiederverwenden von Modellen und Zeichnungen, was sich auch für den Möbelfertiger ausgezahlt hat. Die Teilevielfalt ließ sich verringern, der Standardisierungsgrad erhöhen.

  • Dokumentenzugriff über Klassenbaum
  • Dokumentensuche nach Merkmalen
Mehr Transparenz durch Baugruppenorientierung

Im Zuge der Integration wechselte man von der 3D-Einzelteilkonstruktion auf eine baugruppenorientierte Arbeitsweise. Und dank ECTR können sich die Konstrukteure schnell einen Überblick über Produkte, Produktstrukturen sowie zugehörige Teile und Dokumente verschaffen.

Schnellere Produkt- und Variantenkonstruktion

Von DSC eigens angepasste Klon- und Massenänderungsfunktionen gestalten den Umgang mit den rasch wechselnden Möbelprogrammen und kundenindividuellen Produktvarianten deutlich effizienter als früher. Nicht zuletzt, weil vieles automatisch läuft. So etwa die Versionsverwaltung oder das Aktualisieren von Dokumenten- und Materialstücklisten.

Lust auf mehr

Die integrierte Lösung hat überzeugt, nicht nur in puncto Prozesseffizienz. So sollen künftig auch 300 Nicht-CAD-Anwender ECTR nutzen. Dann kann das Marketing zum Beispiel CAD-Zeichnungen für eigene Unterlagen verwenden. Und der Vertrieb kann für einzelne Kundenaufträge alle technischen Daten und Dokumente auf Knopfdruck abrufen.

Sie haben Fragen oder möchten mehr erfahren?

Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns!

Telefon: +49 721 9774-100
Telefax: +49 721 9774-101

Deutsch
Schreiben Sie uns eine Nachricht.
CAPTCHA
Bitte beantworten Sie diese Frage um das Formular abzusenden. Dies hilft uns automatisierten Spam zu vermeiden.
3 + 11 =
Bitte lösen Sie diese simple Rechen­auf­ga­be und tragen Sie das Resul­tat in dieses Feld ein.

Kontakt

DSC Software AG
Am Sandfeld 17
76149 Karlsruhe | Germany

Phone: +49 721 9774-100
Fax: +49 721 9774-101
E-Mail: info@dscsag.com