SlickSkript

Werkzeuge, Mess- und Betriebsmittel lohnend im SAP-System verwalten

Werkzeuglager verschlanken, die Werkzeugvielfalt verringern und die direkten Werkzeugkosten senken: Das und mehr ist leicht machbar, wenn Sie Ihre Werkzeugbibliothek ins SAP-System integrieren – mithilfe einer TDM-Lösung von DSC. Dann können Sie werksbezogen eigene wie zugekaufte Einzel- und Komplettwerkzeuge sowie Mess- und Betriebsmittel normgerecht klassifizieren; außerdem über SAP-Materialstämme strukturiert verwalten. Mit allem, was dazugehört: Stücklisten, Geometrien, Schnittdaten, 2D/3D-Daten, Prinzipbilder, Bearbeitungsmethoden, Verwendungsnachweise, Mindestmengen und Bestelldaten. Ein Plus an Sicherheit und Effizienz bringt die Importoption für herstellerneutrale Werkzeugkataloge. Alles zusammengenommen ergeben sich spürbare Vorteile im Tagesgeschäft. Ausgehend vom Fertigungsauftrag sind passende Werkzeuge schnell ermittelt, etwa über die geometrische oder technologiebezogene Suche. Und vieles läuft sogar automatisch: wie das Erzeugen auftragsgerechter Werkzeugmodelle, Einrichteblätter oder Werkzeuglisten. Das reduziert manuelle Aufwände und beschleunigt die Werkzeugbereitstellung. Obendrein lassen sich vorhandene Werkzeuge, Mess- und Betriebsmittel bestmöglich nutzen.

Wie wir das mit Standardsoftware kundenindividuell umsetzen? Gern erzählen wir Ihnen mehr dazu. Sprechen Sie uns einfach an!

 

Symbol Invertiert:
Tool-Data-Management

Kontakt

DSC Software AG
Am Sandfeld 17
76149 Karlsruhe | Germany

Phone: +49 721 9774-100
Fax: +49 721 9774-101
E-Mail: info@dscsag.com