Geballte PLM-Power sorgt für Rekordergebnis in den USA

SAPPHIRE NOW

SAPPHIRE NOW + ASUG Annual Conference 2017: Erstmals mit einem Gemeinschaftsstand vertreten, zählten die PLM-Partner der SAP wie DSC mehr Interessenten als je zuvor.

Auf der SAPPHIRE NOW + ASUG Annual Conference 2017 traten die PLM-Partner zum ersten Mal geschlossen auf – vom 16. bis 18. Mai 2017 im Orange County Convenience Center, Orlando (Florida). Die Unternehmen CENIT, CIDEON, DSC, EPLAN, XPLM und .riess präsentierten sich an einem Gemeinschaftsstand mit zahlreichen PLM-Spezialisten. Unter dem Motto „Empower R&D with SAP PLM“ zeigten sie den Besuchern ihre MCAD- und ECAD-Schnittstellen für SAP Engineering Control Center (SAP ECTR), das führende Autorenwerkzeuge in SAP PLM integriert. Der Standzulauf war enorm. Die Interessentenzahlen übertrafen alles bisher Dagewesene. Und jeder Gast fand den passenden Ansprechpartner für sein Integrationsanliegen. Zur Einstimmung auf den konzertierten Messeauftritt hatte das komplette Standteam zuvor an einem „SAP Partner Enablement“ der DSC Software AG teilgenommen, die SAP ECTR entwickelt hat.

Allein bei DSC konnten sich die Interessenten schon über zahlreiche Themen informieren. Einerseits zu den CAD-Anbindungen SAP ECTR interface to NX und SAP ECTR interface to ECAD. Andererseits über Multi-CAD- und Mechatronik-Integration, unternehmensweites Produktdaten- und Dokumentenmanagement einschließlich Viewing sowie durchgängige CAD-CAM-DNC-Prozesse und Fertigungsvorbereitung. Und natürlich über die vielen weiteren Vorteile von SAP ECTR: ob die intuitive Bedienoberfläche, die intelligente Prozessunterstützung oder die Möglichkeit, passgenaue Lösungen einfach, schnell und wirtschaftlich umzusetzen – auf Basis modularer Standardsoftware. Wie Anwender im Tagesgeschäft davon profitieren zeigte DSC am dritten Messetag im Vortrag „How to Make Engineers Want SAP”. Die Live-Präsentation stieß auf großes Interesse und lockte gut 40 Besucher ins Demo Theatre.

Alles in allem schloss DSC mit einer rundum erfreulichen Messebilanz – genauso wie die anderen PLM-Partner. Grund zur Freude hatten auch die Veranstalter SAP und ASUG (Americas’ SAP Users Group). Denn der diesjährige Event brachte einen Besucherzuwachs von rund 7,5 Prozent (20.000 Besucher gegenüber 18.500 im Vorjahr). Übertroffen wurde dieses Ergebnis noch durch den Anstieg der Ausstellerzahl (von 200 auf 242), die ganze 21 Prozent höher lag als 2016.